Was ist swimrun?

Die noch relativ junge Sportart hat ihre Wurzeln in Schweden. Wie so viele verrückte Dinge, entstand die Idee zum swimrun durch eine Wette vier leicht angeheiterter Schweden, die in zwei Zweierteams von der Insel Utö zum 75 km entfernten Eiland Sandhamn schwimmen und laufen wollten. Daraus entstand dann das Wettkampf-Konzept aus der Kombination von Freiwasser-Schwimmen und Querfeldein-Laufen.

Inzwischen gibt es weltweit viele große und kleine Veranstaltungen. Das berühmteste Rennen ist allerdings immer noch das ÖTILLÖ Rennen (von Insel zu Insel) rund um Stockholm.

Die Ausrüstung und Technik wird ständig verbessert. Ob als Zweierteam oder allein, ob mit Neo, Laufschuhen, Paddles und Pullbuoy oder ganz ohne Hilfsmittel, der Reiz liegt im Wechsel von Schwimmen und Laufen. 

Wer mehr über swimrun erfahren möchte, der schaut mal bei dem super erfahrenen swimrun Team André Hook und Wolfgang Grohé auf die Seite. Dort erfahrt ihr viel Wissenswertes über die Sportart! Ihr findet Tipps rund ums Material, die Technik und die Wettkämpfe weltweit!

Wenn ihr swimrun Equipment sucht, dann schaut bei laufSinn auf die Seite. Dort bekommt ihr alles, was man für einen richtigen swimrun benötigt, denn mittlerweile wird auch das Material optimiert. Spezielle Neos oder Schuhe helfen auf jeden Fall!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Sportart! Bestens geeignet für einen ersten Versuch ist der Norderstedter swimrun am 2. September im Stadtparksee.